Schließsystem, Schlüsseldynamik Grundlage jeder Schließanlage sind die Schließsysteme.

Diese technisch dynamisch hoch entwickelten Systeme bestehen aus einer Kombination verschiedener Schlösser und Schlüssel. Dazu wird meistens eine Variation aus Magneten und elektronischen Zuhaltungen hinzugefügt. Die Schwierigkeit liegt darin, dass ein Schlüssel in der Regel mehrere Schlösser bedienen muss in einer Schließanlage. Bei Mehrfamilienhäuser oder Schulen ist es meisten so das:

Jeder einzelne Schlüssel kann den Haupteingang öffnen und schließen, darüber hinaus aber oft nur noch eine weitere Mietertür oder Zimmertür bzw. ein oder mehrere Klassenzimmer.
Dazu gibt es Generalschlüssel, die alle Schlösser des Hauses ver -und entriegeln können. An diesen Beispielen wird deutlich, welcher Planung hinter einem Schließsystem steckt.
Noch wesentlich komplexer sind Schließanlagen in Gebäuden mit höheren Sicherheitsanforderungen (Sicherheitsstandards) oder unterschiedlich gestaffelten Zugangsrechten. Wichtig beim Kauf von Schließsystemen ist es auf Qualität zu achten, denn nur hochwertige Systeme arbeiten präzise genug, um eine lange Haltbarkeit und Beständigkeit zu gewährleisten.
Schließsysteme gibt es in mechanischer, mechanischer/magnetischer, elektronischer/magnetischer und mechatronischer Form.
Bei allen Systemen spielt die Beschaffenheit des Schließzylinders eine große Rolle. (spezielle Legierung; Salzwasser oder Regenwasser geschützt; Not- und Gefahrenfunktion) Von der Qualität des Schließzylinders hängt auch die Sicherheit des Schließsystems ab. Die Schließzylinder haben verschiedene Zusatzoptionen die auf jedenfall beachten sollten bei einer Installation: Aufbohrschutz, Kernziehsperre und Ziehschutz und magentischer Pik-Schutz. Natürlich bieten alle Zusatzoptionen kombiniert die höchste Sicherheit gegen Einbruch. Die Frage ist aber immer ob man auch Kosten sparsam arbeiten kann.


Wenn technische Schutz hierbei nicht so groß seien müssste?


Hohe Aufsperrsicherheit drückt sich im Widerstand gegen Auf-(Sperrwerkzeuge) aus. In den heutigen Schließzylindern versucht man durch Haltestifte, parazentrische Schlüsselprofile (EVVA ICS Profil) und zusätzliche Sperrelemente eine möglichst hohe Aufsperrsicherheit zu erreichen. Beim Kauf lassen sich am besten Beraten um sich eine direkte Meinung einholen zu können. Wendeschlüsselsysteme sind zum Beispiel wesentlich sicherer als die technisch inzwischen überholten Schließzylinder mit einfachen gezackten Schlüsseln, wie sie auch heute noch im Billigsegment zu finden sind. Wichtig dabei ist immer zu beachten das natürlich auch die Nachschlüsselbeschaffung Sichere ist bei Wendeschlüssel aber auch etwas teurer.

Schlüssel- Kopierschutz (Schlüsselsicherheit) und Sicherungskarte sind weitere Optionen, die Ihnen Sicherheit verschaffen.
Die Sicherheit ihres Hauses sollte ihnen ein hochwertiges Schließsystem wert sein. Davon mal abgesehen können einfache Schließsysteme zu Problemen bei der Versicherung führen.
Wenn der Einbrecher, mit einfachen Mitteln das Schloss schadfrei öffnen kann, wird oftmals der Beweis eines Einbruchs für Sie äußerst schwierig. Gewerbebetriebe und öffentliche Anstalten greifen gern zu elektronischen/magnetischen Schließsystemen, weil sich damit eine differenzierte elektronische Zugangsorganisation schaffen lässt. Meist liegt das Problem aber im Eingangsbereich; wo denn oftmals elektronisch geschlossen wird und im einfachen Büro reicht meist eine einfache Schließung aus. Oftmals haben elektronische oder elektronisch/magnetische Schließsysteme auch den geforderten Sicherheitsstandard mit der VdS B-Zulassung. Wenn sie Fragen oder Anregungen haben wir können ihnen sehr gute Schließsysteme mit sehr guter Qualität zu einem günstigen Preis anbieten? Besuchen Sie uns auf unsere Webseite.
Die Schließsysteme der Marken EVVA, Abus und CES bieten Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit. In unserem Shop bieten wir unterschiedliche Schließsysteme dieser Firmen in verschiedenen Sicherheitsstufen an.